Leonardos Fahrrad? jörns notizen

25.
November
2009

Jetzt im Jetzt.

Das Jetzt, so schwer zu fassen zwischen Zukunft und Vergangenheit, ist dünner als ein Blatt Papier. Man sagt “im Hier und Jetzt”, und dabei ist doch nur das “Hier” noch da, im besten Falle, wenn man den Satz beendet hat. Und dennoch findet Leben statt nur je in diesem Jetzt. Nicht die Vergangenheit, die mir wie Gestern scheinen will, in Wahrheit Jahr um Jahre schluckt, auch nicht die Zukunft, mit Ihrem Irrlichtspiel an Möglichkeiten. Ich leb im Jetzt. Auf dieses dünne Drahtseil setz ich meinen nächsten Schritt. Das muss ich mir aufs Neue sagen, in jedem neuen Jetzt.

25. November 2009, 07:02