Leonardos Fahrrad? jörns notizen

24.
Februar
2011

The Gist

To get the gist… war da zu lesen, und gist musste ich nachschlagen, um das Wesentliche zu verstehen, eben to get the gist. Und ich bemerkte, wie schwer sich dieses Wort auf meine Festplatte brennen ließ, weil ich so gar keine Assoziationen zu diesem Wort gist zu finden vermochte, keine nah bei gist liegenden Wortbildungen, nicht den Hauch einer Idee von seiner Etymologie. Und mir fiel auf, wie schnell ich mich beim Erschließen einer Sprache um Vernetzungen bemühe, mit anderen Begriffen, mit sprachgeschichtlichen Details. Und dann auch noch das: liegt gist verwandschaftlich nah bei frz. gésir für liegen. Im ersten Augenblick sehr unbefriedigend. Beim zweiten Hinsehen erschließt sich mir das Wesen (im mhd. Ursprung sich aufhalten, sein), und find ich die Essenz (von lat. esse, sein), und findet sich ein naheliegender Platz in meinem Kopf für gist.

24. Februar 2011, 21:55