Leonardos Fahrrad? jörns notizen

23.
November
2006

Deformatik

Hat eigentlich irgendwer schon wahrgenommen, dass Informatikjahr ist dieses Jahr? Am Physikjahr letztes Jahr kam man Dank Einstein nicht vorbei. Aber das Informatikjahr? Sie haben es nicht leicht, die Informatiker. Das fängt ja schon bei dem Begriff an, die Doppeldeutigkeit des Präfix ‘in’ war schon bei den alten Römern angelegt, und wer wollte angesichts der Presselandschaft heute den Hauch des Destruktiven im Begriff “Information” verleugnen? Sie haben es nicht leicht, die Informatiker, sind überall vertreten in den Dingen unsres Lebens, und doch werden sie zumeist nur wahrgenommen, wenn wiedermal das Interface nicht stimmt. Wenn sich unser Mobile nicht mit dem PC versteht und zugleich wir fürchten müssen, dass der Nachbar grade in unsrem Telefonverzeichnis blättert. Wenn ein Programm mal wieder so daherkommt, dass unsre Intuition auf eine wahre Probe gestellt ist. Wenn irgendein Produkt mal wieder tausend Extras mitbringt, aber ein entscheidendes Detail vergessen wurde. Wissenschaft von der “Informationsverarbeitung” nennen sie ihr Fachgebiet auf Deutsch, und das ist vielleicht der Fehler. Das Informationen von Maschinen gesichtet und geordnet, manchmal sogar gedeutet werden, ist schließlich nur die halbe Miete. Es braucht doch auch den Austausch. Und, bitteschön, nicht nur zwischen Maschine und Maschine.

Nächstes Jahr ist Jahr der Geisteswissenschaften. Mal sehn, ob die es schaffen, aus ihrem stillen Kämmerlein hervorzubrechen und zu pflegen, was gutem Denken erst den Sinn gibt: Kommunikation.

23. November 2006, 08:45