Leonardos Fahrrad? jörns notizen

29.
April
2007

zwischen den zeiten

zwischen den zeiten holte ein windstoß ihm den winter
die saat aus tausend träumen schien verweht
kein körnlein mehr zu sehen

zwischen den zeiten tragen ihn seine träume nicht mehr
auf sand gebaut der weg auf dem er geht
sieht sich am abgrund stehen

(zwischen den zeiten)

noch ahnt er nicht das sonnenlicht auf ausgeblichnem holz
noch wähnt er sich im auge des orkans, von sturm umgeben
noch nagen wilde zweifel ihm an seinem schwachen stolz
noch weiß er nicht um jeder schramme, jeder kerbe leben

29. April 2007, 16:02