Leonardos Fahrrad? jörns notizen

04.
Juni
2007

Das Wochenende schenkte mir

dieses wunderhübsche Wort: “draufgebündelt” – für so ein kleines Extra, das draufgepackt, dazugegeben ward. Da rede noch mal jemand von Sprachverfall und sehe dessen Wurzel in einer Anglisierung unsrer Alltagssprache! Ohne englisch ‘bundle’ wäre dieses süße ‘draufgebündelt’ wahrscheinlich nicht entstanden. Zugleich lässt mich das wieder einmal darob sinnen, warum ich eines ungewohnten Wortes erst im Duden mich zu vergewissern neige. Wenn es einen schönen Klang hat, sich intuitiv erschließt, warum sollte man ein Wort dann nicht verwenden? Ist doch der Duden, wie andre Wortsammelwerke auch, letztendlich eine Auswahl des Gebräuchlichsten – wären wir geneigt, nur diesen Wortschatz zu verwenden, konvergierte der uns dann nicht früher oder später gegen ein Wortmassiv, das nüchtern auf das Wesentliche eingeschränkt, ganz funktional und kaum noch lebendig wäre?

4. Juni 2007, 09:03