Leonardos Fahrrad? jörns notizen

25.
August
2007

Firenze

Selbst im Getümmel Abertausender gehst Du nicht unter
Und Du erliegst den dröhnend lauten Blechlawinen nicht
Bist den Fassadensehern die erwartete Kulisse
Dahinter schimmert leise hörbar alter Zeiten Licht
In deren Größe alle hemmungslosen Blitzgewitter
Sich als vergebliche Sekundenlichter ganz verlieren

Wer sehen kann und hören, wer das Weinen nicht verlernte
Der wird in Deinen dunkelsten Gewölben niemals frieren
Selbst den betonzernarbten Vorstadtfluten Richtung Pisa
Gibst Du mit Deinen grünen Hügeln einen sanften Rahmen
Birgst wildes Dachgewimmel unter Deiner Kuppel Schweben
Du Blühende, Dich lassend ruf ich sehnend Deinen Namen

Firenze

25. August 2007, 11:28